Helvetia schreibt Wettbewerb "Tierisches Verdienstkreuz" aus

Frankfurt, den 28. Juni 2010. Helden aufgepasst! Ein Golden Retriever adoptiert Tigerbabys. Fünf Rettungshunde aus Deutschland suchen in Haiti nach Überlebenden des verheerenden Erdbebens. Die Mitarbeiter der Tierrettung München helfen einer Hundedame, im Kaufhaus ihren Nachwuchs zur Welt zu bringen. Egal ob Mensch oder Tier - mit dem „Tierischen Verdienstkreuz“ will der Schweizer Versicherer Helvetia Helden ehren, die sich durch besonderen Mut und Entschlossenheit bei der Rettung eines Tieres oder Menschen aus einer bedrohlichen Situation ausgezeichnet haben.

Wer weiß schon von den vielen großen und kleinen Helden, die sich um das Wohl von Mensch und Tier verdient machen? Zum ersten Mal schreibt die Helvetia einen Wettbewerb aus, der selbstlose Rettungsaktionen von Mensch und Tier in den Mittelpunkt rückt. Der Gewinner wird von einer unabhängigen Jury, bestehend aus Tierarzt, Journalist, Helvetia-Vorstand und Verbandsvertreter, gekürt.

Bewerbungen können für Tiere und Menschen als Retter eingereicht werden. Wichtig ist nur, dass an der Rettungsaktion ein Tier beteiligt war. Als Preis winkt dem Sieger ein Gutschein über 250 Euro von „Fressnapf“, Europas größter Fachmarktkette für Heimtierbedarf. Außerdem übernimmt die Helvetia ein Jahr lang die Kosten für eine Tierkrankenversicherung „PetCare-Komfortschutz“.

Wer sich bewerben möchte, kann dies unter www.tierisches-verdienstkreuz.de bis 20. August 2010 online tun. Bewerben können sich alle Tierhalter, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, bei Minderjährigen deren Eltern bzw. gesetzliche Vertreter. Auch Vorschläge durch Dritte sind möglich. Genaue Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.tierisches-verdienstkreuz.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zurück