Stefan Zeiler gewinnt "Tierisches Verdienstkreuz" der Helvetia

Frankfurt, den 30. September 2010. Es war ein eiskalter Tag, als der Mischling Rocco in Attel am Inn am vereisten Ufer den Halt verlor und in den Fluss stürzte. Der Hund wäre ertrunken, hätte nicht Stefan Zeiler ohne Zögern gehandelt und das Tier aus dem Wasser gezogen. Aufgrund so viel Verantwortungsgefühl und selbstloser Hilfsbereitschaft darf sich der 20-Jährige über das „Tierische Verdienstkreuz“ der Helvetia freuen. Mit der Aktion ehrt die Helvetia Menschen und Tiere, die sich in besonderer Weise für das Wohl von Mensch und Tier eingesetzt haben.

„Meine Freundin und ich waren am schneebedeckten Inn spazieren, als Rocco auf einmal in ein paar Büschen verschwand. Wir begannen mit der Suche, entdeckten ihn aber erst, als er im Wasser trieb, wo er sich mit dem Maul an einer Wurzel festhielt“, erinnert sich Zeiler. Er zögerte nicht lange und sprang in den Fluss, um den Hund seiner Freundin aus den Fluten zu ziehen, während sie die Polizei alarmierte. Die Rettung des Hundes erwies sich für den gelernten Metallbauer als echte Kraftprobe. Mit einer Hand fasste er Rocco, mit der anderen einen langen Ast, den seine Freundin festhielt. Allerdings merkte er schnell, dass es unmöglich war, sich und den Hund gleichzeitig aufs Ufer zu ziehen. So wuchtete er den rund 40 Kilo schweren Mischling aus dem Wasser hinaus und zog sich anschließend selbst an Land  – allerdings mit einer schweren Unterkühlung. „Mir war so kalt, dass ich meine Muskeln nicht mehr kontrollieren konnte. Ich zitterte und zitterte.“ Sein Dank geht daher an die Rettungskräfte, die kurze Zeit später eintrafen.

Mit seinem Verhalten überzeugte Zeiler die vierköpfige Jury aus Heiko Anton, Vorsitzender des Internationalen Hunde Verbandes e.V., Tierarzt Dr. Wilfried Tiegs, Monika Binder, Chefredakteurin des Deutschen Hundemagazins, und Dr. Moritz Finkelnburg, Vorstandsmitglied des Versicherers. „Die Wahl ist uns nicht leicht gefallen, lagen uns doch auch andere auszeichnungswürdige Bewerbungen vor. Allerdings ist die Rettungstat von Herrn Zeiler schon etwas Besonderes. Sein treuer Beistand in der Notsituation kann uns allen als Vorbild dienen“, so Finkelnburg. Als Preis darf sich Zeiler über einen Gutschein über 250 Euro von „Fressnapf“, Europas größter Fachmarktkette für Heimtierbedarf, freuen. Außerdem übernimmt der Versicherer ein Jahr lang die Kosten für eine Tierkrankenversicherung „PetCare-Komfortschutz“ für Mischling Rocco

Zurück
Hund gerettet
Hund und Herr